Drucken

News

Aktuelle Inhalte als RSS-Feed anzeigen

News


Veröffentlicht am von

Gute Auftragslage führt teilweise zu längeren Lieferzeiten

Bereits seit August läuft die Produktion an 7 Tagen die Woche. Dennoch haben wir zu Saisonstart

kaum noch Rasengitter / Paddockplatten am Lager.

Bitte bestellen Sie deshalb rechtzeitig um ihr Projekt realisieren zu können.

Die Lieferzeit finden Sie auch in der jeweiligen Produktbeschreibung (dargestellt als Ampel)

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Warnung vor Fremdangeboten

Warnung vor Fremdangeboten !

Einige Verkäufer im Internet bewerben ihre Produkte mit unseren Bildern

und Beschreibungen. Bitte erwerben Sie die WKH Produkte nur über uns

oder über unsere ausgewählten Vertriebspartner. Gerne geben wir weitere

Auskünfte.

* Sämtliche Inhalte und Bilder unterliegen dem Urheberrecht und dürfen nur mit

   unserer Zustimmung verwendet werden !


 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Vertriebspartner in Europa gesucht !

Vertriebspartner gesucht !

Wir suchen Europaweit Wiederverkäufer für unsere Produkte. Bei Interesse

senden Sie uns bitte eine Gewerbeanmeldung und eine Kurzbeschreibung zu.

Ansprechpartner : Herr Andree Nyhuis - Mail: info@wkh-gmbh.de

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Ab Januar 2012 das Neue WKH Gitter Basic

 

Paddockplatten_Basic_Vorderansicht1.jpg

Das im Spritzgußverfahren hergestellte Gitter Basic ist unsere Antwort auf ausländische Billigprodukte.

Moderne Verfahren, hochwertige Rohstoffe und die Erfahrung der Menschen macht unser Erfolgskonzept

aus.Beim neuen Gitter sind Kundenwünsche berücksichtigt worden.

Technische Details:

  • Größe 500x500x40 mm
  • Verbindung durch 16 Keile pro m²
  • Gewicht ca. 5 Kg/m²
  • 560 Raser pro m²
  • 660 Antirutschnoppen

Antirutschnoppen_Basic.JPG

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Paddockbefestigung mit WKH Paddockplatten

neues_vomilmerhofherbst.jpg
 

Hier gehts zum Blog Ilmerhof>>>

 

Schotter und Sand statt roter Teppich oder "So baut man schnell und günstig einen Paddock"

 
"Wir sind am machen dranne!"...noch zehn Tage, dann kommen unsere neuen Hotties. Denises Pferdepaket wird aus Island von Evelyn losgeschickt und unsers kommt aus Kassel gebracht. Die zwei schwarzen Damen kommen beide am 1. Dezember an und dafür wird extra ein neuer Paddock gebaut, denn sie sollen ganz behutsam in die neue Herde eingegliedert werden.

 
Freitag haben wir "mal eben" in gut zwei Stunden 70 qm Paddockplatten verlegt. Die Platten können einfach auf einen halbwegs graden Untergrund im Klick-System verlegt werden. Wir haben uns für die Platten von WKH entschieden, weil wir schon auf dem Paddock damit sehr gute Erfahrungen gemacht haben. Außerdem liefert WKH unglaublich schnell. Dienstag bestellt und Freitag waren die Dinger schon da. Der Preis für die Platten ist gestaffelt und wird antiproportional zur Menge billiger. Bei 70 qm haben wir 10,70 pro Quadratmeter bezahlt. Ein unschlagbarer Preis, wenn man mal Angebote vergleicht.
 
 
 
Auch wenn es das Foto vermuten lässt - Martina war nicht die einzige, die gearbeitet hat:-)
 
 
So sieht das System verklickt aus. Vier Platten ergeben einen Quadratmeter. Die Platten werden in einander geschoben und dann mit einem ähmm "Nüppel" verklickt.
 
 
 
Danach müssen die Platten verfüllt werden. Als erste Schicht haben wir Schotter (0-25) genommen. Der Schotter soll die Kästchen ausfüllen, aber nicht verdichten - sonst läuft kein Wasser ab.
 
 
Im ersten Stepp haben wir den Schotter grob mit einer Schaufel verteilt.
 
 
 
Danach haben wir die Fläche glatt gefegt. Eine Arbeit, die richtig in den Rücken geht und einen derbe schwitzen lässt. Wichtig war dabei, dass keine Steinchen aus den Gittern ragen. Denn Schließlich soll sich der Schotter nicht mit der Sandschicht vermischen.
 
Eine tolle Arbeit, um überschüssige Pubertätsenergie loszuwerden.
 
 
So sehen die Platten nach und nach verfüllt aus.
 
 
Ideal ist es, wenn die Kästchen in der Höhe mit 3/5 Schotter und 2/5 Sand befüllt sind. Die Kästchen mit linken Bildrand mussten also noch derbe ausgefegt werden, damit das Ergebnis perfekt ist.
 
 
Danach wurde alles mit Sand aufgefüllt. Leider habe ich von diesem Arbeitsschritt kein Foto.
 
 
Tadadadaaaaaaaaaaaa: Fertig! Jedes Pony kriegt jetzt einen Auslauf mit 35 qm. Nach ein paar Tagen werden die beiden Youngster (beide 5) dann zusammengelassen und nach und nach tagsüber zu den anderen auf die Weide gestellt. Nachts werden wir sie wieder separieren. Damit haben wir bisher sehr gute Erfahrungen gemacht.
 
Eine kleine Bilanz:
 
Ohne Riegeln haben wir für die gesamten 70 qm folgende Zeit und Materialien benötigt:
 
Zeit:
 
- Platten legen à 4 volle Helfer = 2 Stunden 30
- Schotter verteilen à 3 volle Helfer = 2 Stunden
- Sand verteilen à 3 volle Helfer = 1 Stunde
 
Nicht mit einberechnet habe ich jetzt die Fahrtzeit für Stefan. Er musste fünf Mal fahren... weil wir keinen größeren Anhänger haben. Dient also nicht als Maßstab ;-)
 
Material:
 
- 4,0 t Schotter (0 - 25)
- 3,6 t Dolomitsand
 
 
.... Nur noch die Litze ziehen und dann können Stjörnudís und Fjörgyn endlich kommen!!!! Jetzt heißt es erstmal: Alle Kraft in die Vorbereitung des Weihnachtsmarktes zu stecken.
 
 
 
 

Eingestellt von Ilmerhof um 19:24

Gesamten Beitrag lesen