Drucken

Verlegung

Verlegung

 

Bild_in_Dokument1.jpg
 

Im Vorfeld ist zu Planen ,wofür das WKH Rasengitter verwendet werden

soll und wie stark die Fläche genutzt wird .

Wenn man einen Parkplatz anlegen möchte, der sehr stark reflektiert wird,

so empfehlen wir einen Unterbau ,wie bei einem Pflaster .
(Der Unterbau trägt die Last, nicht das Rasengitter !)
Wenn Sie eine Fläche befestigen wollen ,die nur gelegentlich benutzt wird,

so können Sie das Rasengitter auf dem festen und geebneten Boden legen,

ohne einen Unterbau.
Die Kammern können mit Kies, Splitt, Sand etc. befüllt werden oder begrünt

werden

Aufbau am Beispiel Parkplatz mit begrünter Fläche   (starke Beanspruchung)

 Rasen.jpg
 

 

  1. Rasenfläche
  2. WKH Rasengitter
  3. Speicherschicht
  4. Zwischenschicht aus  Humus und Schotter
  5. Drainageschicht Schotter  30/60
  6. Planum mit ca.                   1,5 % Gefälle

 

 

Die verschiedenen   Aufbauschichten

 

sollten mechanisch verdichtet

 

werden. (Rüttelplatte oder Walze)

 

 

                       

 

Erstellen eines Parkplatzes mit WKH Rasengitter

  • Erstellen eines Planums mit ca. 1,5 % Gefälle
  • Drainageschicht aus Schotter (Höhe je nach Belastung)
  • Zwischenschicht aus Humus und Schotter (ca. 20 cm)
  • Speicherschicht aus Quarz und Sand (ca.3-4 cm)
  • WKH Rasengitter verlegen
  • Rasengitter verfüllen und ca. 1-2 cm überfüllen
  • Einschlämmen und ansäen (Langzeitdünger verwenden)

*Die Kammern der WKH Rasengitter müssen dauerhaft verfüllt bleiben!

 

Aufbau am Beispiel Parkplatz mit Befüllung aus Splitt,Kies,etc  (starke Beanspruchung)

 Vorbereitung_Splitt.JPG
 

 

  1. Splitt, Kies, etc.
  2. WKH Rasengitter
  3. Ausgleichsschicht
  4. Unterbau und Drainage
  5. Planum

 

Die verschiedenen Aufbauschichten

 

sollten mechanisch verdichtet

 

werden. (Rüttelplatte oder Walze)

 

 

                       

 

  • Erstellen eines Planums mit ca. 1,5 % Gefälle
  • Unterbau und Drainage aus Schotter erstellen (Körnung 30/60)- Schotterhöhe je nach Belastung    
  • Ausgleichsschicht zur Bettung der Rasengitter erstellen (Körnung 2/5)                                  
  • WKH Rasengitter verlegen
  • Rasengitter verfüllen und leicht überfüllen – mit Splitt, Kies, Sand etc. verfüllen

 

*Die Kammern der WKH Rasengitter müssen dauerhaft verfüllt bleiben!


Bitte legen Sie immer eine komplette Reihe aus und ziehen Sie die nächst Reihe dran.                  

Verlegehinweis

Flyer Rasengitter>>>